Gute Ergebnisse für Belgien und die Niederlande. Beide Teams konnten ihr zweites EM-Spiel gewinnen und machten damit einen großen Schritt Richtung Achtelfinale. Belgien drehte ein 0:1 in einem emotionalen Spiel gegen Dänemark noch in ein 2:1. Die Niederlande bezwang weitgehend harmlose Österreicher mit 2:0. Man of the Match war einmal mehr Denzel Dumfries, der an beiden Toren beteiligt war. Die Ukraine wahrt ihre Achtelfinalchancen nach einem 2:1-Erfolg über Nordmazedonien.

 

Ukraine – Nordmazedonien 2:1 (2:0)

Die Ukraine feiert den zweiten Sieg in ihrer EM-Geschichte. Gegen Nordmazedonien bringen sie ihren Vorsprung über die Zeit. In einer schwungvollen Anfangsphase hatte Malinovskyi nach acht Minuten die erste Chance, scheiterte aus knapp 16 Metern an Dimitrievski im nordmazedonischen Tor. Bis zur Führung dauerte es eine gute halbe Stunde. Nach einem Eckball steht Andrey Yarmolenko am zweiten Pfosten goldrichtig und schießt aus fünf Metern zur verdienten ukrainischen Führung ein (29.). Nur sechs Minuten später erhöht Yaremchuk auf 2:0, als er nach guter Vorlage Yarmolenkos frei vor Dimitrievski auftaucht. Nordmazedonien kam in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel, einziger Lichtblick ein Abseitstor von Goran Pandev. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Nordmazedonien verbessert und bestimmte die Partie. Die erste Chance verzeichnete Ademi als er keine Minute nach Wiederbeginn am guten ukrainischen Torwart Bushchan scheitert. Nach 54 Minuten gibt es nach einem Lattenschuss von Trajkovski Elfmeter. Ukraines Karavaev hatte Pandev von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß vergibt Alioski zunächst, trifft aber im Nachschuss zum 2:1 (57.). Der EM-Neuling zeigt sich weiter engagiert und kommt zu weiteren Chancen, vor allem Trajkovski versuchte mit zahlreichen Abschlüssen noch den Ausgleich zu erzielen. Nach einem ukrainischen Freistoß meldete sich dann der Video-Assistent-Referee (VAR) beim argentinischen Schiedsrichter Fernando Rapallini. Avramovski hatte den Ball in der Mauer mit der Hand gespielt. Nach Ansicht der TV-Bilder zeigte der EM-Debütant korrekterweise auf den Punkt. Malinovskyi vergab den fälligen Elfmeter (83.). Die Ukraine wahrt damit ihre Chancen aufs Achtelfinale und hat vor dem abschließenden Spiel gegen Österreich alle Möglichkeiten. Nordmazedonien ist im Spiel gegen die Niederlande auf Punkte angewiesen.

Tore:  1:0 Yarmolenko 29.

           2:0 Yaremchuk 34.

           2:1 Alioski 57.

Besondere Vorkommnisse: Bushchan hält Elfmeter von Alioski 57. Dimitrievski hält Elfmeter von Malinovskyi 83.

Gelbe Karten: Sharparenko 43., Velkovski 59., Avramovski 82.

Schiedsrichter: Rapallini (Argentinien)

Stadion: Arena Nationala Bukarest (10.001 Zuschauer)

 

Dänemark – Belgien 1:2 (1:0)

Auch im zweiten EM-Gruppenspiel geht Dänemark als Verlierer vom Platz. Im ersten Spiel nach den tragischen Ereignissen um Star Christian Eriksen erwischten die Dänen einen Traumstart. Leipzigs Yussuf Poulsen netzte nach guter Balleroberung von Höjbjerg nach gerade einmal 99 Sekunden zum 1:0 ein (2.). In der Folge spielten sich die Dänen in einen Chancenrausch. Maehlen und Wass scheiterten jeweils am belgischen Torwart Curtois. In der 10.Spielminute dann eine bewegende Geste: Die Spieler unterbrachen das Spielgeschehen, um gemeinsam mit dem Publikum eine Minute lang Eriksen zu applaudieren. In der Folge bestimmte nach wie vor Dänemark das Spiel, Belgien kam bis zur Pause nicht zum Zug. Nach der Pause wechselte Belgiens Trainer Martinez de Bruyne für Mertens ein und schlagartig änderte sich das Spiel. Der Star von Manchester City brauchte keine zehn Minuten, um nach einem hervorragenden Konter für Thorgan Hazard aufzulegen – das 1:1 (55.). Dänemark hatte mit dem Gegentreffer zu kämpfen und Belgien nutzte das eiskalt aus. Nach Pass von Hazard ist es erneut de Bruyne der gefährlich vor Dänemarks Tor auftaucht. Sein Schuss aus 16 Metern ist für Torhüter Schmeichel nicht zu halten. Spiel gedreht (70.). Dänemark versucht sich noch gegen die Niederlage zu stemmen, aber ein Kopfball von Braithwaite scheitert an der Latte. Für Dänemark geht es im letzten Spiel gegen Russland um alles, ein Sieg muss her, um das Achtelfinale noch erreichen zu können. Belgien geht dagegen ins Spiel gegen Finnland entspannter, nachdem man nun sechs Punkte auf dem Konto hat.

Tore: 1:0 Poulsen 2.

          1:1 T. Hazard 55.

          1:2 de Bruyne 70.

Gelbe Karten: Wass 59., Damsgaard 69., Jensen 81., T. Hazard 90.+4

Schiedsrichter: Kuipers (Niederlande)

Stadion: Telia Parken Kopenhagen (25.000 Zuschauer)

 

Tabelle Gruppe B

Platz Mannschaft Tore Punkte
1. Belgien 5:1 6
2. Russland 1:3 3
3. Finnland 1:1 3
4. Dänemark 1:3 0

 

Nächste Spiele in Gruppe B

Montag 21.06.

21 Uhr Finnland – Belgien

21 Uhr Dänemark – Russland

 

Niederlande – Österreich 0:0 (0:0)

Die niederländische Nationalmannschaft gewinnt auch ihr zweites Gruppenspiel bei der Europameisterschaft und zeiht damit ins Achtelfinale ein. Gegen Österreich gewann Oranje mit 2:0 (1:0). In einer guten Anfangsphase foulte Alaba Denzel Dumfries am Sechzehner-Eck. Der VAR schaltete sich ein und Schiedsrichter Grinfeld aus Israel gab nach Ansicht der Bilder Elfmeter für die Niederlande. Memphis Depay blieb cool und verwandelte sicher zum 1:0 (11.). Eine weitere Chance eröffnete sich Depay nach einem erneuten Fehler von Alaba, aber er scheiterte am Außennetz. Die erste Chance für Österreich hatte Hoffenheims Baumgartner, sein Schuss wurde aber von de Light geblockt. Vor der Pause hatte Depay dann das 2:0 auf dem Fuß, vergab aber aus fünf Metern nach Vorlage von Weghorst. In Halbzeit zwei dauerte es dann eine Viertelstunde, ehe Mathis de Light die nächste Großchance für die Elftal hatte. Sein Ball verfehlte das Tor im Anschluss an eine Ecke nur knapp. Nach 66 Minuten war es dann so weit, nach einem mustergültigen Steilpass von Depay legt der eingewechselte Malen für Dumfries auf – 2:0. Österreich versuchte noch den Anschluss zu erzielen, aber mehr als ein Distanzschuss von Alaba kam nicht dabei herum. Im letzten Gruppenspiel gegen die Ukraine braucht Österreich nun unbedingt einen Sieg, um sicher im Achtelfinale dabei zu sein.

Tore: 1:0 Depay 11. Foulelfmeter

           2:0 Dumfries 67.

Gelbe Karten: Alaba 10., de Roon 14., Bachmann 67.

Schiedsrichter: Grinfeld (Israel)

Stadion: Johan Cruijff ArenA Amsterdam (16.000 Zuschauer)

 

Tabelle Gruppe C

Platz Mannschaft Tore Punkte
1. Niederlande 5:2 6
2. Ukraine 4:4 3
3. Österreich 3:3 3
4. Nordmazedonien 2:5 0

 

Nächste Spiele in Gruppe C

 Montag 21.06.

18 Uhr Nordmazedonien – Niederlande

18 Uhr Ukraine – Österreich

 

Die morgigen Spiele 

15 Uhr Schweden – Slowakei Magenta TV

 

18 Uhr Kroatien – Tschechien ZDF

 

21 Uhr England – Schottland ZDF

 

Schreib einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.