England und Kroatien erreichen nach dem letzten Spieltag in Gruppe D das Achtelfinale. England müht sich gegen Tschechien zu einem 1:0 und geht als Erster ins Achtelfinale. Kroatien schlägt aufopfernd kämpfende Schotten mit 3:1 und geht als Gruppenzweiter ins Achtelfinale. Tschechien muss als Gruppendritter bis zum Abschluss der Vorrunde am morgigen Mittwoch noch bangen. 

Kroatien – Schottland 3:1 (1:1)

Kroatien wahrt seine Chance aufs Achtelfinale nach einem 3:1-Erfolg über Schottland. Vor 11.000 Zuschauern im Hampden Park erwischte zunächst Schottland den besseren Start. Adams scheitert gleich zweimal. Mit der ersten Chance geht Kroatien dann in Führung. Perisic legt einen Flankenball zurück auf den freistehenden Vlasic der aus elf Metern zur Führung einnetzt (17.). Direkt im Anschluss hat Modric noch die Chance auf 2:0, scheitert aber aus der Distanz an Marshall im schottischen Tor. Schottland gibt sich nicht auf und wird kurz vor der Pause mit dem Ausgleich belohnt. Eine Flanke von Liverpools Robertson klärt Vida nicht gut genug, so dass McGregor aus der zweiten Reihe mit einem Schuss ins linke untere Eck Maß nehmen kann – 1:1 (42.). Im zweiten Durchgang ist es dann ein offenes Spiel. Zuerst scheitert Kroatiens Gvardiol an Marshall, ehe McGinn die Chance auf die schottische Führung hat. Nach 62 Minuten dann die beste Szene des Spiels: Kovacic legt suf Modric ab, dessen Außenristschuss landet aus knapp 20 Metern traumhaft im langen Eck – 2:1 für Kroatien. In der Folge versucht Schottland nochmals ins Spiel zurückzukommen, kommt aber nicht mehr nennenswert vors kroatische Tor. Der Vizeweltmeister setzt dann noch einen drauf, nach Eckball von Modric ist es Ivan Perisic der in der Mitte goldrichtig steht und das 3:1 markiert. Mit diesem Resultat qualifiziert sich Kroatien direkt fürs Achtelfinale und trifft dort am kommenden Montag in Kopenhagen (18 Uhr) auf den Zweiten der Gruppe E. Schottland ist dagegen raus.

Tore: 1:0 Vlasic 17.

          1:1 McGregor 42.

          2:1 Modric 62.

          3:1 Perisic 77.

Gelbe Karten: Lovren 26., McKenna 34.

Schiedsrichter: Rapallini (Argentinien)

Stadion: Hampden Park Glasgow (11.000 Zuschauer)

 

Tschechien – England 0:1 (0:1)

In einem spielerisch eher schwachen Spiel gewinnt England knapp mit 1:0 gegen stark kämpfende Tschechen. Damit qualifiziert sich der Weltmeister von 1966 als Gruppenerster für das Achtelfinale am kommenden Dienstag (18 Uhr) im heimischen Wembley-Stadion gegen den Gruppenzweiten aus der deutschen Gruppe. Nach zwei Minuten hat Sterling die Riesenchance zum frühen 0:1, sein Heber landet aber am tschechischen Pfosten. In Minute zwölf machen es die Three Lions es dann besser. Grealishs Flanke vollendet Sterling per Kopf zum 0:1. Danach scheitert Kane noch an Vlaclik im tschechischen Tor, ehe der Außenseiter zu seinen Chancen kommt. Erst entschärft Pickford einen Distanzschuss von Holes, ehe Soucek knapp am englischen Tor vorbeischießt. Die zweite Hälfte verläuft chancenarm, ein Abseitstor von Henderson zählt korrekterweise nicht. England geht als Gruppensieger ins Achtelfinale, Tschechien muss als Dritter noch bangen.

 

Tor: 0:1 Sterling 12.

Gelbe Karte: Boril 61.

Schiedsrichter: Soares Dias (Portugal)

Stadion: Wembley Stadium London (22.500 Zuschauer)

 

Tabelle Gruppe D

Platz Mannschaft Tore Punkte
1. England 2:0 7
2. Kroatien 4:3 4
3. Tschechien 3:2 4
4. Schottland 1:5 1

 

 

Die morgigen Spiele

 

18 Uhr Schweden – Polen Magenta TV

 

18 uhr Slowakei – Spanien ZDF

 

21 Uhr Deutschland – Ungarn ZDF

 

21 Uhr Portugal – Frankreich Magenta TV

 

 

Schreib einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.