Kroatien enttäuscht auch im zweiten Gruppenspiel, spielt nur 1:1 gegen Tschechien. Schottland erkämpft sich einen Punkt gegen England. Schweden schlägt die Slowakei durch einen Elfmeter mit 1:0.

Schweden – Slowakei 1:0 (0:0)

Schweden gewinnt sein zweites Gruppenspiel bei der EM knapp mit 1:0 gegen die Slowakei. In einem spielerisch eher mauen Spiel passierte in Halbzeit eins chancenmäßig nicht viel. Die zweite Hälfte begann deutlich schwungvoller. Zunächst hatte Slowakeis Duda eine Schusschance aus der Distanz. Die erste Chance für Schweden hatte acht Minuten später Augustinsson per Kopf. Beim folgenden Eckball scheiterte Danielsson ebenfalls per Kopf am starken Torwart Dubravka. In dieser Phase hatten die Schweden einige gute Chancen, alleine Alexander Isak scheiterte zweimal an Dubravka. In Minute 75 dann die spielentscheidende Szene: Nach einem Steilpass bringt Dubravka Quaison zu Fall, Schiedsrichter Siebert entscheidet auf Elfmeter. Den fälligen Elfmeter verwandelt Leipzigs Forsberg sicher zum 1:0. Die Slowaken probierten alles, kamen aber nicht mehr zum Ausgleich. Vor dem letzten Spieltag ist somit in der Gruppe alles offen.

Tor: 1:0 Forsberg 75. Foulelfmeter  

Gelbe Karten: Olsson 23., Dubravka 75., Duda 80., Weiss 88.

Schiedsrichter: Siebert (Deutschland)

Stadion: Gazprom Arena St. Petersburg (11.525 Zuschauer)

Tabelle Gruppe E

Platz Mannschaft Tore Punkte
1. Schweden 1:0 4
2. Slowakei 2:2 3
3. Spanien 0:0 1
4. Polen 1:2 0

 

Nächste Spiele in Gruppe E

 

Mittwoch 23.06.

18 Uhr Slowakei – Spanien

18 Uhr Schweden – Polen

 

Kroatien – Tschechien 1:1 (0:1)

Auch im zweiten EM-Spiel bleiben die Kroaten sieglos. Gegen Tschechien erwischte der Vize-Weltmeister von 2018 den deutlich schlechteren Start. So erspielten sich die Tschechen gute Chancen, ehe Ivan Perisic nach einer Ecke den ersten kroatischen Torschuss abgab. Im Anschluss an eine tschechische Ecke meldete sich dann der VAR bei Schiedsrichter del Cerro Grande, um ihn auf einen Ellenbogenschlag des Kroaten Lovren im eigenen Strafraum hinzuweisen. Er hatte Tschechiens Schick an der Nase getroffen, so dass dieser behandelt werden musste. Das hinderte ihn nicht daran den nach Ansicht der Videobilder verhängten Strafstoß selbst zu schießen. Gegen Torwart Livakovic verwandelte der Leverkusener sicher zur verdienten Führung (37.). Für Schick war es bereits das dritte Tor im laufenden Wettbewerb. Unmittelbar danach hatte dann Rebic die große Chance zum Ausgleich, aber sein Schuss ging deutlich am Tor vorbei. In Halbzeit zwei erwischten die Kroaten dann einen Blitzstart. Ein schnell ausgeführter Freistoß brachte Perisic in Position und dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch. Ein strammer Schuss ins lange Eck – 1:1. In der Folge plätscherte das Spiel dahin. Kroatien kam mit Petkovic kurz vor dem Ende noch zur besten Chance, aber es blieb beim 1:1. Ein enttäuschendes Ergebnis für Kroatien, das nun im letzten Spiel gegen Schottland unbedingt gewinnen muss, wenn es noch ins Achtelfinale gehen soll. Tschechien hat mit vier Punkten aus zwei Spielen vor dem Spiel gegen England alle Trümpfe in der Hand.

Tore: 0:1 Schick 37. Foulelfmeter

           1:1 Perisic 47.

Gelbe Karten: Lovren 36., Masopust 50., Boril 82., Hlozek 90.+3

Schiedsrichter: del Cerro Grande (Spanien)

Stadion: Hampden Park Glasgow (5.607 Zuschauer)

 

England – Schottland 0:0

In einer torlosen ersten Halbzeit, die größtenteils von den Schotten bestimmt wurde, hatte Englands Stones die erste Chance nach elf Minuten. Sein Kopfball landete aus fünf Metern am Pfosten. Die beste Chance hatte Schottland nach einer halben Stunde, als O´Donnell aus guter Position am englischen Torwart Pickford scheiterte. Die zweite Halbzeit begann England dann druckvoll. Mount schoss aus der zweiten Reihe knapp vorbei. Auch Schottland kommt zu seinen Chancen und hat durch Dykes in der 62.Minute die Riesenchance zum 0:1. Sein Schuss aus fünf Metern wird auf der Torlinie von James geklärt. 15 Minuten später hat Adams nochmal die Chance zur schottischen Führung, verzieht aber. In selbiger Minute dann eine strittige Szene im schottischen Strafraum. Robertson trifft Sterling am Fuß und fordert einen Elfmeter. Schiedsrichter Lahoz verweigert jedoch den Pfiff.

Tore: –

Gelbe Karten: McGinn 16., O´Donnell 87.

Schiedsrichter: Lahoz (Spanien)

Stadion: Wembley Stadium London (22.500 Zuschauer)

Tabelle Gruppe D

Platz Mannschaft Tore Punkte
1. Tschechien 3:1 4
2. England 1:0 4
3. Kroatien 1:2 1
4. Schottland 0:2 1

 

Nächste Spiele in Gruppe D

 

Dienstag 22.06.

21 Uhr Kroatien – Schottland

21 Uhr Tschechien – England

 

Die morgigen Spiele

 

15 Uhr Ungarn – Frankreich ARD

 

18 Uhr Portugal – Deutschland ARD

 

21 Uhr Spanien – Polen ARD

 

 

Schreib einen Kommentar