Das Achtelfinale bei der Europameisterschaft

36 Spiele sind bereits gespielt, die Vorrunde abgeschlossen. Nun beginnt mit dem Achtelfinale am morgigen Samstag die heiße Phase bei der Europameisterschaft. Bis auf die Tabellenletzten und die zwei schlechtesten Gruppendritten sind somit alle Teams noch im Rennen. Die deutsche Mannschaft schaffte es nach einer durchwachsenen Vorrunde mit einer Niederlage gegen Frankreich, dem furiosen Sieg über Portugal und einem enttäuschenden Remis gegen Ungarn als Gruppenzweiter ins Achtelfinale. Dort wartet nun am Dienstag im Londoner Wembley-Stadion nun Mitfavorit England (18 Uhr, Das Erste). Auch die Three Lions waren in der Vorrunde hinter ihren Erwartungen zurückgeblieben und mühten sich jeweils zu einem 1:0-Sieg gegen Tschechien und Kroatien. Gegen Schottland gab es sogar nur ein 0:0. Beide Mannschaften brauchen nun eine sichtbare Leistungssteigerung, um im Turnier noch für Überraschungen sorgen zu können. In London wird das DFB-Team größtenteils auf die Unterstützung der eigenen Fans verzichten. Wer aus Deutschland zum Spiel nach London möchte muss dort erstmal in Quarantäne, ehe man mit einem negativen PCR-Test diese am Spieltag beenden kann. Auch die Rückkehr nach Deutschland gestaltet sich schwierig, da die Bundesregierung für Einreisende aus Großbritannien eine Quarantäne von 14 Tagen erlassen hat. Grund dafür ist die sich immer stärker ausbreitende Delta-Variante des Coronavirus. Trotz der immer mehr steigenden Zahlen werden bei Spielen in London immer mehr Zuschauer zugelassen. Ein Umstand der aufgrund der aktuellen Lage und den für England verlängerten Lockdown nicht wirklich zusammenpasst.

Der weitere Turnierverlauf im Überblick.

Die Achtelfinalspiele werden vom Samstag den 26.06. bis Dienstag 29.06. in sieben verschiedenen Städten ausgetragen. Zwei Spiele finden im Wembley-Stadion statt. Eröffnet wird die KO-Runde morgen um 18 Uhr in Amsterdam von Wales und Dänemark, ehe um 21 Uhr Italien und Österreich ebenfalls in die entscheidende Phase des Turniers starten. Am Sonntag stehen sich dann unter anderem Belgien und Portugal gegenüber. Das Spiel des WM-Dritten gegen den amtierenden Europameister steigt in Sevilla (21 Uhr, Das Erste). Am Montag greifen dann die Finalisten des WM-Finals von 2018 ins Achtelfinale ein. Kroatien trifft in Kopenhagen auf Spanien (18 Uhr, ZDF), Weltmeister Frankreich auf die Schweiz (21 Uhr, ZDF).

 

 

Schreib einen Kommentar